Dez 11
KIP Sensitiv

AUSSEN UND INNEN HUI: UNI-SD UND KIP SENSITIV

Mit gleich zwei großen Innovationen – eine für den Außen- und eine für den Innenbereich – sorgt die Schwenk Putztechnik, Premiummarke der quick-mix Gruppe, für Wirbel auf der BAU 2019. Vom 14. bis 19. Januar präsentiert sie in München (Halle A1.520) erstmals ihren neuen einkomponentigen Spachtel- und Dichtputz UNI-SD sowie den neuen Kalkinnenputz KIP Sensitiv. Der hochgradig wasserabweisende UNI-SD macht Schluss mit Feuchteschäden im Sockelbereich und ist dabei ein echtes Allroundtalent. Er kann als Klebe- und Armierungsmörtel sowie als gefilzter Oberputz eingesetzt werden. Mit einer ganz besonderen Überraschung wartet die zweite Innovation der Schwenk Putztechnik auf: Der KIP Sensitiv ist zwar ein Putz, fühlt sich aber an wie Holz – und sorgt damit für noch mehr Wohlfühlatmosphäre in Innenräumen.

„Mit beiden Innovationen ist uns erneut ein großer Wurf gelungen, denn auch diese beiden Neuheiten werden neue Benchmarks setzen. Das Fachpublikum wird wieder einmal Augen machen und wir untermauern mit der Vorstellung der Neuprodukte erneut unseren Anspruch als Premiummarke für das Bauhandwerk“, sagt Hans-Jörg Seiler, Produktmanager für Putzsysteme der quick-mix Gruppe. Vor zwei Jahren hatte die Schwenk Putztechnik auf der BAU mit der Neuheit TRI-O-THERM M triumphiert – die hochwärmedämmende neue Leichtputzgeneration wurde mittlerweile vielfach ausgezeichnet und kommt im Markt hervorragend an.

UNI-SD: Damit die Basis stimmt

Mit dem neuen UNI-SD nimmt die Schwenk Putztechnik die Basis ins Visier. Sockelabdichtungen sind beim Hausbau immer wieder eine Herausforderung. Einfacher und sicherer geht es mit dem neuen Spachtel- und Dichtputz der Schwenk Putztechnik. Der UNI-SD ist hochgradig wasserabweisend sowie frost- und tausalzbeständig und beugt so Feuchteschäden im Sockelbereich vor. Bei Gesamtschichtdicken ab 7 mm ist er ohne zusätzlichen Feuchteschutz einsetzbar.  

Als Klebemörtel fixiert der UNI-SD zuverlässig Dämmplatten im Perimeter- und Sockelbereich. Zudem kann er als Armierungsmörtel und als gefilzter Oberputz eingesetzt werden. Auch als zweilagiger Sockelputz mit einer Gesamtputzdicke bis 20 mm oder als Klebe- und Beschichtungsmörtel für EPS-Fensterkeile spielt der UNI-SD seine Stärke aus. Und das alles auf (fast) jedem Untergrund: Dämmplatten, Mauerwerk, Beton und sogar Bitumen sind für den neuen Sockelputz kein Problem. 

„Das erste Feedback aus dem Markt ist großartig. Alle sind begeistert, weil unser neuer Putz sozusagen die All-in-One-Lösung ist und sich dabei so gut filzen lässt wie kein anderes Produkt. Das ist natürlich ein klarer Vorteil des 1K-Gebindes gegenüber zweikomponentigen Produkten“, erklärt Heiko Riggert, Produktmanager WDVS bei der quick-mix Gruppe. Weiteres Plus: Als einkomponentige Sackware erhältlich, überzeugt der UNI-SD nicht nur beim Handling auf der Baustelle, sondern auch bei der Lagerlogistik im Baustofffachhandel.

Nicht nur für Sensible: Der KIP Sensitiv

Wer die wohlige Wohnatmosphäre von Holz schätzt, aber gut auf Spreißel verzichten kann, der ist beim neuen Kalkinnenputz KIP Sensitiv der Schwenk Putztechnik genau richtig. Das Besondere an der Neuheit der Premiummarke: Der mineralische Kalkinnenputz fühlt sich überhaupt nicht an wie Putz, sondern wie Holz. Denn beide haben die gleiche sehr niedrige Wärmeeindringzahl. Im Vergleich zu anderen Putzen sorgt der patentierte Kalkinnenputz dadurch über ein deutlich angenehmeres Wärmeempfinden und steigert so spürbar die Wohnqualität. 

„Der Unterschied ist sofort erkennbar. Und wir laden alle ein, an unserem Stand den ,Hand-Test‘ zu machen. Da spürt man, wie toll sich der KIP Sensitiv anfühlt“, so Seiler: „Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit dem Thema ‚gesundes Bauen und Wohnen‘. Klar, immerhin verbringen wir den größten Teil unseres Lebens in geschlossenen Räumen. Mit dem KIP Sensitiv tun sich hier ganz neue Möglichkeiten und Perspektiven auf. Eines ist klar: In Zukunft werden immer mehr Mensch die KIP-Sensitiv-Wand auch zum Anlehnen nutzen. Das ist Gemütlichkeit pur“.

Der wohngesunde KIP Sensitiv ist frei von Schadstoffen und wird sich damit nahtlos in die Kalkinnenputz-Familie der Schwenk Putztechnik einreihen. Die bisherigen Produkte der KIP-Familie sind vom TÜV Nord als „für Allergiker geeignet“ zertifiziert. Der KIP Sensitiv reguliert den Feuchtigkeitsgehalt der Raumluft selbstständig und als hochdampfdiffusionsoffener Putz sorgt er für ein sehr angenehmes Raumklima. Der hochergiebige Putz punktet zudem mit einer Anti-Schimmel-Wirkung. Denn aufgrund seines hohen Wasserspeichervermögens und des kontinuierlichen Flüssigwassertransportes verhindert der KIP Sensitiv wirkungsvoll die Sporenkeimung in Feuchtebereichen oberhalb des Taupunktes.

< zurück

Leave a reply